Dass Falten zum Alter gehören, diese Erkenntnis stammt aus einem längst vergangenen Jahrhundert. Heute kann man gezielt vorbeugen und selbst über 65 noch eine menge dagegen tun. Es gibt die feinen Fältchen und die kleinen Falten, die mit kosmetischen Spezialmethoden und Präparaten erfolgreich zu bekämpfen sind.

Faltenbehandlung ist Profisache

Viele Frauen stört es gewaltig: Unübersehbare Vertiefungen im Bindegewebe wie etwa die Zornesfalten auf der Stirn, die Nasolabialfalten zwischen Mund und Nase oder ausgeprägte Mimikfalten, die das Gesicht selbst bei bester Laune krank oder verhärmt aussehen lassen. Gegen diese Vertiefungen hilft alles Peelen, Massieren, Unterfüllen und Eincremen nur begrenzt und kurzzeitig.

Wer real etwas gegen Falten ausrichten will, muss an ihren Wurzeln arbeiten. Das ist Profiarbeit.

Was hilft?

Queen-Ringe Treatment wirkt dort, wo herkömmliche Behandlungen nichts ausrichten können. Mittels warmer Ringe lassen sich Verspannungen in den Muskeln und im Gewebe lockern, erweichen, dehnen. Begleitet von einer progressiven Muskelentspannung und speziellen Wirkstoffen sind selbst tiefen Furchen und großen Falten auch im Alter von 65plus aus der Verhärtungskammer zu befreien. Das ist der springende Punkt der Queen-Ring Methode. Sie erfordert Gründlichkeit , Erfahrung und eine detaillierte Ausbildung. In Top-Kosmetikinstituten ist das Profession

Muskel für Muskel wird auf die sanfte Art entspannt. Punkt für Punkt erweichen Queen-Ringe die Verhärtungen und dehnen die Muskeln. Im Gegensatz zu Botox-Unterspritzungen, die den verhärteten Muskel betäuben und so die Mimik „lahmlegen“, geht die Queen-Ring Methodik direkt an die Verursacher von Falten. Und das auf angenehme wie natürliche Weise.

KÖNIGSKLASSE

höchster Hautpflegekunst

Was früher nur asiatischen Prinzessinnen vorbehalten war, kann heute jede Frau genießen.
Nur etwas feiner, effizienter und total entspannend. Und es ist herrlich.
Wer eine Queen-Ring Behandlung einmal gefühlt hat, kann sich erst in diesen Wohlfühlzauber hineinversetzen.
Eine Beautyzeremonie in 7 Schritten.

Queen-ring Zeremonie

Entspannen – Entfalten – Erhalten

Erstmal Ruhe und Tee trinken, Kiowa Kräutertee mit hohen Grüntee-Anteil, damit die Haut innerlich besser durchspült wird. Dann fertig machen zum Genießen.

Bald gleiten goldene Ringe über das Gesicht, streichen wie warme Wellen über die Haut, „graben“ an verspannten Muskeln bis ein Gefühl aufsteigt, als würde jede einzelne Falte angehoben. Das alles kreist so sanft, dass man vor Wohlbehagen schnurren könnte.

Die Zornesfalte über der Nasenwurzel und ebenso die Nasolabialfalten brauchen eine besondere Reibung und größeren Druck, damit die Verhärtungen aufweichen. Acht Punkte im Gesicht werden mit Goldringen aktiviert, sechs Punkte mit Silberringen. Das ganze Netzwerk an Muskeln unter der Hautoberfläche wird entspannt, damit sich die Falten nach und nach auseinanderfalten können.

Das wirkt auf die gesamte Gesichtskontur, die sofort jünger und frischer aussieht.

Was länger währt, wird endlich gut.

Es braucht etwas vier bis fünf Sitzungen im Kosmetikinstitut, um einen deutlichen Verjüngungseffekt sichtbar zu machen. Tiefe Falten sind genau so hartnäckig wie ihre Verursacher – verspannte Muskeln. Es dauert schon seine Zeit und eine Reihe von Anwendungen, bevor verspannte Muskeln kapitulieren und Vertiefungen im Gewebe abflachen. Eine begleitende Gesichtsgymnastik zwischen den Queen-Ring Terminen beschleunigt den Erfolg. Zwecks Langzeitwirkung gibt es von der Kosmetikerin einen exakten Plan zum Face-Muskel Training für zu Hause. Zusammen mit Ihren Pflegeprodukten kreieren Sie daraus ein Beautyprogramm, das unter die Haut geht.

Nennen Sie es entzückt:

Mein Jungbrunnen für lange Zeit